Gemeinsame Ermittlungen mit den Ländern am Westbalkan zur Bekämpfung der organisierten Kriminalität und deren Auswirkungen auf die Europäische Union

overview

project
duration
volume
partner

details

Die Länder des Westbalkan mit ihren Verzweigungen gelten als Nährboden für die Gründung und Etablierung von kriminellen Organisationen mit weltweiten Auswirkungen. Die aktuelle schlechte Wirtschaftslage in vielen dieser Staaten verschärft die Problematik zusätzlich. Eine effiziente aber auch nachhaltige Bekämpfung dieser kriminellen Strukturen ist nur durch eine intensive Kooperation der betroffenen Staaten untereinander als auch der EU-MS mit den Balkanstaaten möglich. Dazu ist sowohl auf Ermittlungsebene als auch auf Ebene der Strafverfolgungsbehörden eine verstärkte professionelle Zusammenarbeit notwendig.

Ziel des Projekts ist es die relevanten Partner in den Balkanstaaten zu identifizieren. Gemeinsam mit diesen Partnern sollen kriminelle Strukturen erkannt und die relevantesten Gruppierungen festgelegt werden. In einem zweiten Schritt sollen Parallelermittlungen gegen diese OK-Gruppen begonnen werden. Ziel ist die Gründung von Joint Investigation Teams der betroffenen Staaten, um alle Möglichkeiten einer effektiven Bekämpfung dieser Gruppierungen ausschöpfen zu können.

 

map