Partnertreffen Takedown in Prag


AEI Beitrag beim Partnertreffen des H2020 Projektes TAKEDOWN in Prag für Prävention und Wissensaufbau von zu organisierter Kriminalität und terroristischen Netzwerken

Nach dem erfolgreichen Projektstart im September 2016 und die ergebnisreiche Arbeit der letzten 16 Monate, nahm die AEI, die Agentur für Europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung am Konsortialmeeting und workshop des internationalen TAKEDOWN-Projektes in Prag am 30. und 31. Jänner teil. Die Vertreterinnen der AEI gaben konkrete inputs zur zweiten Runde der Stakeholder-Beteiligung, der Verbreitungs- und Öffentlichkeitsarbeit sowie zu Verwertungsmodellen. Dadurch wird die Sammlung evidenzbasierter Befunde unterstützt sowie die Anforderungen relevanter Stakeholder und Praktiker zu Werkzeugen und Maßnahmen im Präventionsbereich.

Neben den ergänzenden Inhalten zu analytischen und strategischen Schritten, der Verbreitung von Inhalten und technologischen Lösungen, bahnte die AEI eine mögliche, nutzbringende Kooperation mit dem nationalen Sicherheitsforschungsprojekt AWID an (beauftragt im Sicherheitsforschungs-Förderprogramm KIRAS vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie).Dieses Projekt unter der Leitung der AEI, kann als „Partizipatives, multi-mediales, resilienzfokussiertes Maßnahmen-Konzept zur Prävention von AbWertungs-Ideologien“ weiteres Wissen zu TAKEDOWN beisteuern.

Takedown wird durch die Europäische Kommission durch das Programm H2020 unterstützt.

Für weitere Projektinformationen siehe

https://www.takedownproject.eu/