Grundstein für erfolgreiche Kooperation: AEI und HGA


Die Agentur für europäische Integration und wirtschaftliche Entwicklung (AEI) hat mit der Kroatischen Wirtschaftsagentur im Burgenland (HGA) eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen, um die Beziehungen im Bereich Wirtschaft und in Fragen der Zukunftsentwicklung zwischen Österreich, insbesondere dem Burgenland und Kroatien, zu fördern. Innerhalb der jeweiligen Zuständigkeiten wollen die Kooperationspartner Schritte setzen, die die Entwicklung der wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Österreich und Kroatien stärken.

 

Die AEI wurde 2003 gegründet, um eine gut vernetzte und dynamische Koordinierungsplattform für die österreichische Beteiligung von öffentlichen Körperschaften an nationalen und internationalen Förderprojekten zu schaffen. Bereits im Frühjahr 2003 erhielt die AEI von der Europäischen Kommission den Status eines „fully mandated body“ verliehen, was ihr die uneingeschränkte Teilnahme an sämtlichen ausgeschriebenen Projekten ermöglicht. Seither wurden über die AEI mehr als 180 internationale Projekte mit einem Fördervolumen von über 200 Millionen Euro erfolgreich abgewickelt. Die AEI hat sowohl als Lead als auch als Partner an nationalen und internationalen Projekten teilgenommen, die sich durch namhafte Förderorganisationen finanzieren.

 

Die HGA wurde von Top-Experten mit langjähriger Erfahrung gegründet. Sie fördert die wirtschaftlichen Beziehungen innerhalb der Alpen-Pannonia-Donau-Adria-Region und versteht sich als Brücke zwischen der österreichischen und der kroatischen Wirtschaft. Es wird eine Plattform für Vernetzung, Austausch und Zusammenarbeit von Wirtschaftstreibenden, Führungskräften und Wirtschaftsexperten der Region angeboten, unter anderem bei regionalen Entwicklungsprojekten, sowie Projekten der EU.

 

Mit dem Ziel der weiteren Entwicklung und Unterstützung des wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und technologischen Fortschritts Kroatiens und Österreichs, insbesondere des Burgenlandes, werden die Vertragsparteien durch Wirtschaftstreffen, Abhalten von Seminaren, Konferenzen, Teilnahme an internationalen Projekten und anderen Veranstaltungen, bei denen die Vertragsparteien Partner, Organisatoren oder Gäste sind, zusammenarbeiten.